Referenzen

Lieber Roland

Kunst schafft Leben – auch in der Kirche:

wie könnte es möglich sein, in der Kirche eine Möglichkeit zu schaffen, dass Besuchende an der Osterkerze ein Licht entzünden können? Mit dieser Frage traten wir an Roland Suter heran. Er nahm sich viel Zeit, sich in den Kirchenraum hinein zu spüren. Es entstand nicht nur eine schlichte Installation rund um die Osterkerze, die Menschen einlädt zu verweilen und betend eine Kerze anzuzünden. Der gesamte Chorraum wurde durch einfache Messnahmen aufgewertet: unnötiges wurde weggeräumt, vorhandene Kerzenständer erhielten durch einfache Metallplatten ihren klaren Platz (und der Sandsteinboden den nötigen Schutz). Entstanden ist ein erfreulich schlichtes, aber nachhaltig wirkendes neues Erscheinungsbild. Es lohnt sich, in der Kirche Kirchenthurnen die Stille zu suchen und hier ein Licht anzuzünden.

Pfr. Willy Niklaus, Toffen


„Das FORMAT von Roland Suter ist absolut einzigartig. Er ist ein kreativer Designer, der seine Objekte überaus ästhetisch und stilvoll komponiert.

Gerhard Prigodda, Wetzikon


Lieber Roland

„Weggeworfenes, Unbrauchbares………. Roland Suter versteht es, dem Sinn- und Zweckverarmten eine neue Sprache zu geben.“

Edith Finger, Thun


Lieber Roland

ein Versuch, Worte zu finden…

Deine Fundstücke haben es leichter:

Schon beim Aufstöbern gestalten sie sich in Deiner erfinderischen Vielfalt zu Visionen und wachsen zu einer künstlerisch beseelten Idee!

Nicht ein Instant-Geschehen, Du lässt dem Samen Zeit, bis durch Gottes Güte ein Objekt Form und Ausdruck findet.

Dein gründliches Gottvertrauen und Deine unermüdliche Pirsch nach verworfenen, unbeachteten und bedeutungslosen Fundgegenständen beeindrucken mich. Erst recht, dass daraus bedeutungsreiche Kunststücke entstehen!

Dann stehe ich einem Geheimnis gegenüber, staune, frage, suche und ordne ich den Anblick in meinem Gemüt. Deine langgehegte/ausgedachte Botschaft und die spontane Ansicht des Betrachters, sind im Austausch eine wertvolle Bereicherung!

Dies sind meine endlich gefundenen Worte, Dir Dank und Bewunderung auszudrücken.

Herzlich Dein K. Andreas Finger, Thun


„Durch die Objekte von Roland Suter berührt Gott Menschen. Er berührt sie an einer Stelle im Herzen, wo Worte nicht hinkommen. Die Werke von Roland Suter sind Verkündigung des Evangeliums in einer völlig neuen, immer wieder überraschenden Art.“

Marlen Baumann, Seftigen


Ein Besuch im Atelier von Roland Suter ist ein Erlebnis:
– ein herzlicher Empfang durch den Künstler
– tiefgründige Gespräche über Kunst und Glaube
– die Objekte in der originellen Galerie faszinieren und stellen Fragen zugleich – „Was könnte Gott aus den Bruchstücken unseres Lebens machen, wenn wir sie ihm ganz überlassen?“ (Roland Suter)
– der Keller wird zu einer Entdeckungsreise: „Fundstücke werden Kunststücke“
– im Atelier gibt’s Kaffee plus…
– auf den Punkt gebracht: Wer einmal hier war, kommt wieder

Helene und Konrad Maurer, Spiez


Lieber Roland

Wir haben das Vorrecht, Dich schon seit Deinen und unseren Jugendjahren zu kennen.
Die Kontakte haben sich seit der Entfernung unserer Wohnorte verändert. Sie wurden seltener dafür eher noch herzlicher, tiefgründiger.
Du bist stets mit offenen Augen und Ohren unterwegs, entdeckst darum die Schönheit der Schöpfung Gottes; aber auch das Unscheinbare, Weggeworfene.
Das nimmst Du in Deine Hände und formst es, inspiriert durch Gottes Schöpfergeist, zu neuer Schönheit.
Du gibst dem neu Geschaffenen Namen, die den Schöpfer aller Schöpfer verherrlichen sollen.
Wir freuen uns, dass Du durch diese, Deiner Eigenart entsprechende, kreativ gestaltete Internetseite, Deine Werke auch einer breiteren Oeffentlichkeit zugängig machen kannst.

Renate und Werner Moor, Erlinsbach


Lieber Roland,

Wir staunen bei jedem Besuch in deiner Galerie/Atelier, wie dein Weg als Künstler stets weiter voran geht. Erst noch ganz klein angefangen (auf 6 m2) stehen dir nun bereits 200 m2 zur Verfügung, welche du für deine Arbeit, das Präsentieren deiner Werke sowie für Kontakte mit deinen Besuchern/Gästen nutzen darfst. So vieles ist bisher präzise aufgegangen und dies bestätigt dein kreatives Schaffen in wunderbarer Weise.Deine Kunstwerke regen zum nachdenken an, die kurzen geschriebenen Worte dabei ergänzen und wenn du persönlich deine Gedanken dazu weitergibst, spürt man biblische Weisheiten auf spezielle Art. Beseelte Kunst aus wenig Beachtetem – dieser Satz trifft dein Schaffen exakt und so wünschen wir dir weiterhin viel Elan, Freude und Erfolg dabei.

Gabi und Urs Rauber, Hirschthal