Portrait

 

Roland Suter, ein spiritueller Künstler, verarbeitet Fundstücke zu Kunststücken. Dies auch das Thema seines Schaffens:

„FUNDSTÜCKE WERDEN KUNSTSTÜCKE“  –  OBJET TROUVÉ  –

Die Objekte oder Assemblagen (Zusammenfügung / Verbindung von verschiedenen Materialien) von Roland Suter sind SINN-bilder. Dreidimensionale Objekte mit einem tieferen SINN.
Material, ohne Wert und Sinn, bekommt eine neue Existenz, zweckentfremdet, neu definiert.

Diese Werke sprechen eine Symbolsprache, eine Sprache, für die es kein Wörterbuch gibt. Eine Sprache, die mit unseren Sinnen aufgenommen und mit dem Herzen verstanden wird. Da gibt es keine Missverständnisse. Jeder Mensch sieht auf seine Weise.

Jedes Objekt, jede Assemblage, lebt aus mindestens einem Fundstück. Kernprodukte wie: Eisen, Holz, Gummi, Stoff, Styropor, Plexi, Seil, Draht usw. werden mit wertvollen Materialien wie: Chromstahl, Messing, Aluminium, Glas, Gold, Silber, Perlen usw. veredelt. Daraus entsteht eine berührende Spannung. Aus dieser Spannung leben die Werke von Roland Suter.